Ferien

Oje, die Haie haben die letzten Schultage des Schuljahres 2016/17 aufgefressen. Jetzt sind Ferien angesagt!

Wir wünschen allen Schülern und Eltern erholsame Ferien und freuen uns auf ein Wiedersehen am 6.9.2017!

Wir waren schwimmen!

Die ersten und zweiten Klassen haben wie jedes Jahr einen dreitägigen Schwimmkurs in der Aquarena in Kitzbühel genossen. Es wurde gespritzt, geplanscht und gelernt. Wenn auch das Lernen im Vordergrund stand, kam der Spaß trotzdem nicht zu kurz.

Opens internal link in current windowzu den Bildern

Der Ball im Mittelpunkt

Heiß umkämpft waren die Punkte beim Raiba Ballwettbewerb. Die Schüler der 3. und 4. Klassen aus der Kelchsau, aus Penning und aus Hopfgarten stellten sich dem fairen Wettbewerb. Es galt sechs verschiedene Ballspiele zu absolvieren und dabei selber Schiedsrichter und Punktezähler zu sein. Zum Teil kamen ungewöhnliche Bälle ins Spiel, wie zum Beispiel Riesenbälle zum Fußballspielen oder Tennisbälle zum Handballspielen. Dabei wurden die Mannschaften immer wieder bunt durcheinandergemischt. die Reihung der Ballspieler richtete sich danach, wer am öftesten in der Siegermannschaft dabei war. Diese Kinder dürfen nun beim Bezirksfinale ihre Schule vertreten. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern

 

 

Tirol spielt Tennis- und wir spielen mit!

16 Termine gilt es zu koordinieren wenn 125 Kinder 4 Tennistrainerstunden bekommen. Das geht nur durch die große Flexibilität der Betreuer vom Tiroler Tennisverband und durch unsere perfekt ausgerüstete Turnhalle, die uns vom Wetter und vom Tennisplatz unabhängig macht. So sind wir jetzt schon mittendrin im Trainieren, wo anderorts erst die Tennisplätze ausapern. Dass bei den vielfältigen Ballübungen der Spaß nicht zu kurz kommt, sieht man auf den Bildern. Danke dem Tennisverein, der diese Einheiten unterstützt!Öffnet internen Link im aktuellen Fenster zu den Bildern

 

 

 

 

Schiwoche der 1.und 2. Klassen vom 23. - 27.1.2017

Auch wenn es in der Früh im Tal sehr frostig war, hätten wir uns keine schönere Schiwoche aussuchen können als diese. Sonnenschein den ganzen Tag, genug Schnee und gut gelaunte Schilehrer waren die Zutaten für eine perfekte Woche. Am Freitag stellten unsere Schüler dann noch beim Schirennen ihr Können unter Beweis. Dass es dabei nur lachende Gesichter gab, liegt auch an den  aufmunternden und witzigen Kommentaren des Schischulleiters. Wir bedanken uns bei der Schischule und ihren Lehrern, beim Lift für die Freikarten und bei der Gemeinde für die Unterstützung bei den Kurskosten. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern

 

 

Blick und Click

An richtiges Verhalten als Fußgänger aber auch als Mitfahrer im Auto kann man die Kinder nicht oft genug erinnern. Gerade die Erstklassler müssen sich daran gewöhnen sich zunehmend auch selbstständiger auf der Straße zu bewegen. Alleine durch ihre Körpergröße haben sie oft einen fehlenden Überblick und  werden leicht übersehen.  Der ÖAMTC hat das Programm "Blick und Click" entwickelt, um mit den Kindern und Spezialautos gefährliche Situationen und wie man diese am besten bewältigt durchzuspielen.Öffnet internen Link im aktuellen Fenster zu den Bildern

 

 

Peter und der Wolf

So fängt das neue Jahr in der Schule ja gut an. Die 2. Klassen bekamen Besuch vom "Mozartensemble Luzern." Zwei  Vollblutmusiker ließen mit den Schülern das Stück " Peter und der Wolf" von Sergej Prokofjew entstehen.Öffnet internen Link im aktuellen Fenster zu den Bildern

 

 

Weihnachten

Wir wünschen allen Schülern und Eltern frohe Weihnachten, erholsame Ferien und ein gesundes, erfolgreiches 2017!

Schisicherheitstraining der AUVA für die 3. und 4. Klassen

Die Schüler der 3. und 4. Klassen besuchten einen Sicherheitsworkshop der AUVA. Im Mittelpunkt standen dabei die Pistenregeln und warum es wichtig ist, diese zu befolgen. So hoffen wir auf eine unfallfreie Schisaison. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern

 

 

Baby Severin besucht die 4a

Groß war heute die Freude und das Interesse über Severin. Seine Mama und er besuchten heute den großen Bruder in der 4a. Obwohl Severin mit seinen 5 Monaten noch nicht ganz schulreif ist, verhielt er sich vorbildlich. Er schaute interessiert in die Runde und war bei jeder Aktion dabei. Er ließ sich baden, einölen, wickeln, streicheln und anziehen und blieb dabei die ganze Zeit freundlich. Die Schüler bemühten sich ganz vorsichtig mit ihm umzugehen und bekamen dann als Belohnung von Severins Mama Gebäck in Minihand- und Minifußform. So waren alle rundum zufrieden. Danke dem geduldigen Severin und seiner Mama! Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern

 

 

 

Galerienbummel

Wir freuten uns wieder die ganze Bandbreite der weihnachtlichen Bastelarbeiten am 1. Adventsonntag dem geschätzten Publikum zu zeigen. Unser besonderer Dank gilt dem Herrn Pfarrer, dass er uns wieder das Pfarrzentrum zur Verfügung gestellt hat, danke   dem Pfarrgemeinderat der uns die Arbeiten, die beim Adventbasar noch keinen Käufer gefunden hatten, zugunsten der Schulkassa verkaufen ließen und   danke auch der Galerie Ainberger und der Firma Biedermann für die Unterstützung beim Kauf von Korkplatten. Und das gab´s zu Bewundern: Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern

 

 

 

8 Plätze - 8 Schätze

120 Volksschüler machten sich am österreichischen Vorlesetag auf den Weg, um ihre Vorleser zu besuchen. 8 besondere Orte wurden dazu ausgewählt und überall fand sich ein "Schatz", der den Kindern vorgelesen hat. In der Gemeinde las der Herr Bürgermeister Sieberer Paul vor, im Pfarrzentrum Herr Strasser Martin, in der Schmiede Frau Stöckl Angela, im Kunstraum der Galerie Ainberger die Leiterin der Mediathek Frau Salcher Erni, in der Tischlerei Herr Leitner Alois, im Feuerwehrhaus der Feuerwehrkommandant   Sandbichler Hannes, in der Bücherei der NMS Frau Kurz Maria und in der Musikschule der Musikschulleiter Herr Josef Gandler. Wir bedanken uns sehr herzlich für eure Unterstützung und für die Räumlichkeiten, die ihr zur Verfügung gestellt habt! Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern

 

AUVA Copilotentraining

Eltern und Kinder der 3. Klassen waren eingeladen das Anschnallen im Auto genauer unter die Lupe zu nehmen.

Hätten Sie es gewusst?

Bei einer Geschwindigkeit von 50 km/h und einer Fahrzeugkollision wirkt das 30fache Körpergewicht auf den Gurt. Für das Nicht- oder Falschsichern von Kindern wird der Fahrzeuglenker zur Verantwortung gezogen. Das höchste Verletzungsrisiko liegt im Bauchbereich, wenn der Gurt nicht sauber geführt wird. Rückenlehnen geben nicht nur bei einem Seitenaufprall mehr Schutz am Kopf, sondern verhindern auch das Herausrutschen aus dem Schultergurt.

Und wie geht es nun richtig? Das Gesäß ist ganz hinten, keine dick auftragende Kleidung darf zwischen Körper und Gurt sein, der Gurt ist nicht verdreht und läuft durch alle Gurtführungen, der Gurt ist nachgespannt und verläuft vor allem straff über dem Becken. (Quelle: AUVA)

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern

 

 

 

 

 

 

 

 

Safer Internet


Ab ins Internet, aber gewusst wie!

 

Längst nutzt auch schon der Großteil der Kinder das Internet mit seinen zahlreichen Vorteilen in seinem Schul- und Freizeitprogramm.

 

Wie das weltweite Netz tatsächlich funktioniert, was Suchmaschinen und Browser sind und welche Gefahren das Internet birgt, durften die Kinder der 2. und 3. Klassen in einer ausgewählten Schulung erfahren. Das Kinderbüro der Uni Wien und der Internetanbieter A1 klärten in einem jeweils 50-minütigen Programm, wie man nach Informationen im Internet sucht.

 

In einer virtuellen Schnitzeljagd stießen die Schüler/-innen auf 10 Tipps, die einen sicheren Internetgebrauch gewährleisten. Mit sehr viel Charme und Humor erläuterte das Experten-Team in einer anschließenden Diskussion die Ernsthaftigkeit des Themas, mit dem Ziel, dass die Kinder sich künftig sehr kritisch im Internet bewegen.

 

 

 

 

Hopfgartner Bäuerinnen in der Schule

Anlässlich des Welternährungstages zeigten uns Hopfgartner Bäuerinnen, welche wertvollen Produkte bei ihnen am Bauernhof erzeugt werden. Ihr Publikum waren diesmal die kleinsten, nämlich die 1a und 1b. Die Bäuerinnen stellten ihren Bauernhof vor und erklärten unter anderem die Qualitätssiegel der Tiroler Bauern. Sie hatten eine große Auswahl an Kostproben dabei, die sich die Kinder in der großen Pause dann schmecken lassen konnten. So manch einer füllte die Joghurtschüssel und den Apfelsaftbecher zweimal und auch das frischgebackene Brot wurde bis zum letzten Krümelchen verzehrt. Sogar die Zaungäste der 2a und 2b wurden noch satt. Begeistert waren die Kinder von den mitgebrachten Almbuschen, umso mehr als auch jedes einen Minibuschen  mitnehmen durfte. Eine "echte" Henne zum Streicheln war für manchen Schüler eine Mutprobe. Wir bedanken uns sehr herzlich bei den Bäuerinnen Margreth, Claudia und der Ortsbäuerin Kathi für ihre Initiative und f+ür das großzügige  und schmackhafte Jausenbuffet. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern

 

Hallo Auto

HALLO AUTO!

Anschnallen, Gas geben, bremsen – rrrummms! … Das Hütchen ist zerbeult!

Es ist gar nicht so einfach, den Anhalteweg eines sich herannahenden Fahrzeuges einzuschätzen. Diese Erfahrung durften die Kinder der 3a- und 3b-Klasse beim ÖAMTC-Verkehrserziehungsprogramm „HALLO AUTO“ machen. Was alles zum Bremsen dazugehört, werden sich die Schülerinnen und Schüler wahrscheinlich gut merken: Der Anhalteweg ergibt sich aus Reaktionstempo, Reifenprofil, Fahrbahnbeschaffenheit, Geschwindigkeit und Gewicht des Fahrzeuges. Fünf erarbeitete Punkte, die das Verhalten der Drittklässler/-innen im Straßenverkehr sicher positiv beeinflussen werden, nicht zuletzt, weil die Kinder in einem Demonstrationsfahrzeug selber eine beeindruckende Bremsprobe durchführen durften.

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern

Schräge Vögel

In ganz Hopfgarten war kein freier Parkplatz mehr zu finden als die "Schrägen Vögel" der Volksschule ihr Programm zum Besten gaben. Das Motto brachte zum Ausdruck wie unterschiedlich, interessant und spannend unsere Schüler und die Arbeit mit ihnen ist.

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern

Leichtathletikwettbewerb in Kirchbichl

Wir bedanken uns ganz herzlich bei der RAIBA Hopfgarten für die Übernahme der Buskosten nach Kirchbichl zum Leichtathletikwettbewerb.  So konnten sich die 2. Klassen der Volksschule Hopfgarten    mit den Schülern aus der Kelchsau, aus Kirchbichl, aus Mariastein und Bruckhäusl messen.  Von den  Buben schafften es drei unter die ersten fünf, von den Mädchen eines. Wir gratulieren den Gewinnern Filip, Lenny, Noah und Hanna zu ihrer tollen Leistung!

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern

Klassenzimmer Wald

Wo könnte es angenehmer und (ent)spannender an einem heißen Tag sein als im Wald.  Herr Sandbichler Hannes organisierte für die 3a und 3b  Klasse  zwei  überaus  interessante  Vormittage  im Gemeindewald.  Die Schüler klebten aus Waldfundstücken ein Bild und  versuchten,  sich aus einer Vielzahl von Dingen, die aus Holz hergestellt werden, möglichst viele zu merken. Sie erfuhren etwas über die Waldarbeit und durften beim Fällen eines Baumes aus sicherer Entfernung zuschauen.  Bei diesem zählten sie dann die Jahresringe. Selber  führten  sie einen Versuch durch, der ihnen die Schutzfunktion des Waldes vor Muren zeigte. Das Müllschwein erinnerte sie daran, dass  der  Wald nicht nur uns schützt, sondern dass auch wir den Wald schützen müssen.  Einen herzlichen Dank an Peter, Hannes S., Manuel,  Johannes und Hannes A.  für euren Einsatz!  Wir wünschen uns,  dass wir auch weiterhin so gut von euch betreut werden.

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern

 

Waldtag 3b

3b bei der Sicherheitsolympiade in St. Johann

Aus ganz Tirol wurden 10 Klassen nach ihrer aussagekräftigen Bewerbung ausgewählt. Unsere 3b machte dabei das Rennen. Da  hieß es in den letzten Monaten Wissen  über die Zivilschutzorganisationen Polizei, Rettung und Feuerwehr zu erwerben. Nach einer langen Vorbereitungszeit starteten dann die Schüler der 3b Klasse mit ihrer Lehrerin und Schulassistentin in die Kaserne St. Johann, wo alles schon bestens für die Durchführung der Bewerbe vorbereitet war. Besonders beeindruckt zeigten sich alle von den Vorführungen der Kobra, die sie hautnah miterleben durften. Gemeinsam erkämpften sich die 3.Klassler neben vielen teils älteren Konkurrenten den tollen 5. Platz. Wir freuen uns mit euch.

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern

2a am Hubschrauberlandeplatz in Langkampfen

Kreist ein Hubschrauber über unsere Köpfe, so ist ihm die Aufmerksamkeit gewiss. Hubschrauber üben eine magische Anziehungskraft auf die meisten von uns aus. So kann man sich vorstellen, dass die Begeisterung unter den Schülern der 2a groß war, als sie das Angebot bekamen, den Flugrettern in Langkampfen über die Schultern zu schauen und selber einmal in einem Cockpit zu sitzen.

Vielen Dank allen, besonders  den Eltern die den Besuch initiert und den Transport der Kinder übernommen haben.

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern

 

 

Lamaprojekt

Die Schulklasse ist ein wesentlicher Lernort für soziales Miteinander außerhalb der Familie. Je ausgeprägter die Typen und je unterschiedlicher die Kinder sind, desto aufwändiger ist es zu lernen, miteinander auszukommen. Wesentliche Erfahrungen, wie man in einer Gemeinschaft zurecht kommt, können mit der tiergestützten Pädagogik gemacht werden.  Den Lamas kommt dabei eine besondere Rolle zu. Sie reagieren instinktiv auf Rangordnung und reagieren nur, wenn man diszipliniert und ruhig mit ihnen umgeht.

Das durften an 4 Projekttagen über einige Monate hinweg die Kinder der 3a Klasse im Bauernhof "Wald am See"  erleben. 

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern

Strahlende Gesichter beim Malwettbewerb

So sehen die Sieger des heurigen Malwettbewerbs der RAIBA aus!

Zum Thema "Vorbilder und Idole" ließen sich die Schüler beim Malen und Rätseln einiges einfallen. Die Belohnung für ihre Mühe ließ nicht auf sich warten. Bei der Preisverteilung freuten sich die Kinder über Badeseesaisonkarten und Spiele. Als besondere Überraschung dürfen sie  mit allen anderen Preisträgern aus Tirol nach Innsbruck ins Kino fahren.

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern

Tennis - The next generation!

Den April konnten wir heuer gut zum Tennisspielen nutzen, auch wenn sich außen das Wetter noch ganz unwirtlich zeigte, so konnten wir in der Turnhalle schon einen Trainingsvorsprung herausholen. Unser Tennistrainer Mark verstand es auch heuer wieder locker und spielerisch die Grundlagen vom Tennisspielen den Volksschulkindern zu vermitteln. Wir bedanken uns beim Tennisclub für die Unterstützung und bei Mark für seinen abwechslungsreichen Unterricht.  

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern


Projekte „Die große Nein-Tonne“ und „Mein Körper gehört mir“

Beide Projekte zielen darauf ab, Kindern eine Sprache zu geben und sie damit vor Missbrauch zu schützen. Bei dem Projekt "Die große NeinTonne" geht es darum, die jungen Schüler zu sensibilisieren, wann man NEIN sagen darf und soll. Beim Projekt "Mein Körper gehört mir" für die älteren Schüler werden Missbrauchssituationen vorgespielt und besprochen. 

Der einführende Elternabend war erfreulicherweise gut besucht. Die Eltern bekamen Einblick in die Arbeit des theaterpädagogischen Teams. Die Schauspieler Herr Sackl und Frau Schwab spielten den Eltern die gleichen Sequenzen vor, die dannn an drei verschiedenen Vormittagen mit den Schülern bearbeitet werden. Die Psychotherapeutin Frau Fedorcio vom österreichischen Zentrum für Kriminalprävention gab den Zuhörern sieben Botschaften an die Kinder weiter.

  1. Über deinen Körper bestimmst du allein!
  2. Deine Gefühle sind wichtig!
  3. Es gibt angenehme und unangenehme Gefühle!
  4. Du hast das Recht NEIN zu sagen!
  5. Es gibt gute und schlechte Geheimnisse!
  6. Sprich über schlechte Geheimnisse und suche Hilfe
  7. Du bist nicht schuld!

 

Durch die Organisation dieser Projekte erhoffen wir, Kindern ein Rüstzeug zu geben, wenn sie in ähnliche Situationen kommen. Wir bedanken uns für die finanzielle Unterstützung des Landes, ermöglicht durch Frau Landesrätin Beate Palfrader, und der TGKK im Rahmen der "Gesunden Schule".

Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.aktiv4u.at

 

 

Der Autor Thomas J. Hauck in unserer Schulbücherei

Das Kulturservice des Landes Tirol unterstützt die  Schulen mit Künstlern in Kontakt zu treten. Auf diese Weise kamen wir heuer wieder in den Genuss, von Herrn Hauck besucht zu werden. Herr Hauck sagt von sich selber, dass er eine "Rampensau" ist und das merkt man von der ersten Minute an. Er bringt beim Vorlesen sein junges Publikum durch seinen vollen Stimm- und Körpereinsatz zum Toben.Wir freuen uns schon auf ein nächstes Mal!

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern

Osterhasenwerkstatt

Hier könnten noch die Osterhasen in die Lehre gehen!

Vielen Dank für die tatkräftige Unterstützung den Müttern Frau Dibona, Frau Kostenzer und Frau Seiwald!

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern

Auf den Hund gekommen ...

....sind heuer auch die Jüngsten unserer Schulkinder. Glückliche Kindergesichter gab es in der Vorschulklasse, als Esko, Jana und Tendu zu Besuch waren. Die Kinder erfuhren auf anschauliche Weise viel Wissenswertes über Hunde. Vielen Dank an Frau Günnewig Clarissa für eine rundum gelungene Begegnung mit dem Haustier Hund.

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern

 

 

 

 

Lawinenhund in der 1a/1b

Die ersten Klassen  bekamen Besuch von Hundeführer Stefan Fuchs und seiner Hündin Wera.  Stefan erzählte den Kindern viel Interessantes über seine Arbeit als Bergretter, ließ den Inhalt seines Lawinenrucksackes erkunden und zeigte ihnen wie Wera am Hubschrauber hängend zum Flughund wird. Währenddessen eroberte Wera mit ihrer ruhigen Art die Herzen der Kinder. Im Anschluss erlebten wir Wera aktiv bei ihrer Arbeit als Suchhund. Die Kinder durften einen Gegenstand verstecken, den Wera im Schnee finden musste und als Highlight ging es mit dem Lawinenpiepser selbst auf Spurensuche - für  viele ein unvergessliches Erlebnis! Wir bedanken uns bei Stefan und seiner Wera für den spannenden Vormittag und wünschen ihnen möglichst wenige Einsätze.

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern

        

Superjause

Durch viele Jahre hindurch bereitet Monat für Monat eine Klasse mit Hilfe der Mütter und des Klassenlehrers eine Jause aus gesunden Zutaten her. Aber was diesmal geboten wurde, sprengte jeden bisherigen Rahmen. Was sich die Eltern der 3a mit ihren Kindern an kreativen Ideen für ihr Jausenbuffet ausgedacht hatten, löste bei allen Begeisterung aus. Wir hoffen, dass uns die kreativen Köpfe erhalten bleiben und dass sie uns nicht von einem professionellen Catererservice abgeworben werden. Danke, ihr habt uns vollen Genuss beschert!

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern

Schifahren der Grudstufe 1 - Bilder zum Vergrößern bitte anklicken!

Henne in der Schule

Auch Hennen müssen manchmal in die Schule gehen!

Schule ist dann spannend, wenn möglichst viel von der Wirklichkeit ins Klassenzimmer getragen wird. Deshalb freuen wir uns sehr, dass die Bäuerinnen uns auch heuer wieder das Angebot gemacht haben, in die Schule zu kommen und ihre Arbeit vorzustellen. Diesmal wird den Kindern nicht nur die vorzügliche Jause aus heimischen Produkten, sondern besonders der Besuch eines fleißigen Nahrungsproduzenten in Erinnerung bleiben.

Herzlichen Dank bei der Kathi vom Samerbauern und der Claudia vom Waldhäuslbauern für die interessante Stunde und die großzügige Bewirtung!

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern

Alle Jahre wieder ... Kunstweihnacht

Wir sind sehr stolz darauf, dass wir wieder mit den eifrig hergestellten Mal- und Bastelarbeiten bei der Kunstweihnacht in Hopfgarten dabei sein durften. Es freut uns sehr, dass so viele Bewunderer den Weg ins Pfarrzentrum gefunden haben.

Hier nun ein virtueller Gang durch unsere Ausstellung, für alle, die nicht dabei sein konnten.

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern

Lesekino

Das Kino lässt uns Geschichten erleben, die uns in eine andere Welt führen. Bei uns haben Vorleser das Medium Film ersetzt. Statt Popcorn und Berieselung gab es aktives Zuhören und Verarbeiten des Gehörten mit Basteln, Malen, Gestalten von Plakaten, Singen, Rätsellösen und Nachspielen. Das macht nicht weniger Spaß, schon gar, wenn Klassenverbände aufgelöst werden und sich die Schüler aussuchen können, für welches Lesekino sie eine Eintrittskarte lösen.

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern

Weihnachtspäckchen für Kinder in Not

Unter dem Motto " Hilfe für Kinder an die niemand denkt" initiiert auch heuer wieder der Round Table Kitzbühel eine Weihnachtsaktion und kümmert sich um Abholung und Weitertransport der Pakete. Dabei werden bedürftige Waisenkinder in Rumänien und Bulgarien mit Päckchen überrascht. Liebevoll zusammengestellt und gepackt werden diese von Schülern und deren Eltern.  Uns so wachsen die Stapel auch heuer wieder ganz ordentlich in die Höhe und Breite.

Danke allen, die sich daran beteiligen !

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern

 

 

 

1.Schritte zum (Rad)führerschein

Auch wenn der "richtige" Führerschein noch in weiter Ferne zu liegen scheint, so werden doch schon in der 4. Klasse die ersten, wichtigen Schritte zum Verhalten als sicherer Fahrer im Straßenverkehr getan. Noch ohne PS aber dafür mit viel "Wadlkraft" drehten die Schüler der 4a und 4b Klasse so manche Runde unter den aufmerksamen Blicken ihrer Lehrer, Eltern und der Exekutive. Mit dem Ziel, den Radführerschein am Ende der 4. Klasse, vor Augen, ließen sie sich auch nicht vom widrigen Wetter abhalten.

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern

VCÖ - Aktion "Sicherer Schulweg"

Online mitmachen bei VCÖ-Aktion „Sicherer Schulweg“

Den Schulweg zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurück zu legen, ist umweltfreundlich und verhilft Kindern täglich zu gesunder Bewegung. Gleichzeitig ermöglicht der Schulweg, das richtige Verhalten im Straßenverkehr zu lernen und wichtige Erfahrungen zu sammeln.

Damit die Verkehrssicherheit zu Fuß und mit dem Fahrrad auf den Schulwegen zunimmt, hat der VCÖ die Aktion „Sicherer Schulweg“ gestartet. In einer Online-Karte können konkrete Gefahrenstellen am Schulweg eingetragen werden. Die gemeldeten Problemstellen werden vom VCÖ an die zuständigen Behörden weitergeleitet.

Bewegungsmangel bei Kindern ist ein zunehmendes Problem. In Österreich macht nur jedes fünfte Kind im Alter von 11 bis 15 Jahren ausreichend Bewegung. Kinder, die zur Schule zu Fuß gehen oder mit dem Rad fahren, kommen schon am Schulweg auf einen Teil der täglichen Portion Bewegung.
Laut VCÖ-Radfahrumfrage kommen nur 15 Prozent  der Kinder mehrmals die Woche mit dem Rad zur Schule, drei Viertel der Kinder nie. Vier von zehn Eltern halten den Schulweg ihres Kindes zum Radfahren für nicht verkehrssicher genug. Auch fehlende Infrastruktur zum Radfahren ist ein oft genannter Grund, warum Kinder nicht häufiger Rad fahren.

Machen wir die Schulwege gemeinsam sicherer, tragen Sie bitte gleich Gefahrenstellen in die Karte ein. Bitte leiten Sie den Link auch an Ihre Bekannten weiter: Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.vcoe.at/schulweg

 

Ausflug zum Bauernhof Unterrain

Der Schulanfang bedeutet für die Kinder nicht nur Lernalltag, sondern auch Möglichkeit Freunde zu treffen uns zu finden. So ist auch der Herbstausflug immer ein Highlight für die Schüler.

Die 2b Schüler durften diesmal eine Mitschülerin daheim am Bauernhof besuchen. Neben Kühe und Hasen waren das Pony am faszinierendsten. Unermüdlich drehte es Runde um Runde mit den Kindern. Danach durften sich die Kinder noch in der Stube und das Pony auf der Wiese stärken.

Danke für die freundliche Aufnahme!

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern

 

 

 

2. Karriere für Schultaschen

35 gebrauchte, noch gut erhaltene Schultaschen konnten an bedürftige Kinder weitergegeben werden. Diesmal haben wir sie nicht dem Jugendrotkreuz gespendet, sondern direkt einer Initiative in Kitzbühel, die die Schultaschen für Flüchtlinge gesammelt hat. Dazu ist Frau Daxer, die ehemalige Direktorin der Volksschule, mit einem vollgepackten Auto nach Kitzbühel gefahren.

Danke der Lieferantin und danke den Spendern!

Schulbeginn

Wir starten am Dienstag, den 8.9.2015.

Schulbeginn: 7:45.

Die Schüler begeben sich ab 7:30 Uhr in ihre heurigen Klassenräume.  

Stundenplan und Buszeiten 1.Schulwoche  Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchulstart.

Begrüßung der Kindergartenkinder

Nachdem alle künftigen Schulanfänger sich mutig aus dem Kindergartenfenster "gestürzt" hatten, wurden sie von ihren künftigen Lehrerinnen und der Direktorin auf dem Weg zur Schule begleitet. Den richtigen Rhythmus gaben dabei Joshua und seine Kollegen auf der "Zugin" vor. Im Schulhaus wurden unsere "Künftigen" dann mit einem Begrüßungscocktail erwartet. Nach einem kurzen Umtrunk   durften sie sich dann   eine  Minischultasche, einen Schulglücksstein und einen Bleistift  aussuchen.

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern

Waldtag der 3b

Die Forstdirektion der Gemeinde nimmt sich jedes Jahr viel Zeit,  um Schüler ihr Arbeitsgebiet näher zu bringen. Dabei lassen sich die Förster immer jede Menge einfallen.

So gestalteten die Kinder zuerst mit Naturbestandteilen eine Eintrittskarte für den Wald.  Danach ging es mit einer Tannenzapfenralley weiter.  Das Alter der Bäume konnte dann genau gezählt werden, nachdem uns Hannes Sandbichler einen Baum anbohrte und wir das herausgebohrte Stück untersuchten. Wir bekamen vermittelt, wie ein dichter Waldbewuchs Muren verhindert, indem wir eine unbewachsene und eine bewachsene Rinne ordentlich wässerten.  Auf einem abgegrenzten Quadratmeter fanden sich dann über 20 Dinge, die aus Holz hergestellt waren und wir versuchten uns alle zu merken. Schließlich galt es  noch ein Waldgerätedomino zusammenzustellen, bevor als Höhepunkt des Tages ein Waldarbeiter einen 25 m hohen Baum für uns fällte.

Wir freuen uns, dass dieser Waldtag für die dritten Klassen schon seit Jahren einen festen Platz in unserem Unterricht hat und die Zusammenarbeit mit der Forstdirektion so problemlos funktioniert.

Danke  Manuel, Hannes, Peter und Michael!

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern

Abschlussveranstaltung "Gesunde Schule"

Seit zwei Jahren ist die Volksschule Hopfgarten Teil des Netzwerkes „Gesunde Schule“. 21 Schulen aller Schultypen aus ganz Tirol wurden dabei   von der TGKK und dem Landesschulrat Tirol gefördert. Dabei wurde der Fokus auf gesundheitsfördernde  Projekte im Schulalltag gelegt.

Diese durften Frau Direktor Manzl Margit und Frau Leiter Martha nach zweijähriger Umsetzungsphase in Innsbruck präsentieren.

 Aus vielen Bausteinen setzt sich so eine umfassende Gesundheitserziehung zusammen:

 

·         die tägliche gesunde Jause in der Schule

·         Wasserflaschen griffbereit während des Unterrichtes 

·         eine monatliche gemeinsam zubereitete gesunde Jause

·         Seminarbäuerin in der Schule

·         Anbau, Pflege und Ernte von Gemüse und Beeren im eigenen Schulgarten

·         Bewegungsspiele und -möglichkeiten während der Pause

·         Größere Sportevents während des Schuljahres: Spielefest,  Leichtathletikwettbewerb, Ballwettbewerbe, Schwimmkurse, Schifahrtage, Zusatzangebote  am Nachmittag „Multisport“

·         Vermittlung „neuer“ Sportarten mit Hilfe des Schulsportservices

·         Zahlreiche Lehrausgänge in die Natur…

 

Dazu braucht es ein motiviertes Lehrerteam, sowie Wertschätzung und Unterstützung.

Daher freuen wir uns besonders  über die Anerkennung unserer Landesrätin Frau Dr. Beate Palfrader.

 

 

Spiel,Spaß und Sport - Sommerfest

Nachdem wir zahlreiche Stoßgebete zum Wettergott geschickt haben, meinte dieser es fast zu gut mit uns. Während die Erwachsenen sich zwischendurch lieber auf der schattigen Galerie aufhielten, ließen sich die Kinder nicht vom Hüpfen, Laufen und Spielen abhalten. So verlief ein großteils entspannter Nachmittag, an dem viel Zeit zum miteinander reden und spielen war.

Wir danken dem Team des ASKÖ Tirol, das alle Gerätschaften zur Verfügung stellte und verlässlich zur Stelle war.

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern

ASVOE -Leichtathletikwettbewerb

Nach einer regenreichen Nacht war uns das Wetter gewogen und  der Wettbewerb konnte  bei besten Bedingungen durchgeführt werden. Von Kirchberg, Westendorf, der Kelchsau und sogar Mariastein kamen die Sportlerund Sportlerinnen zu unserer tollen, neuen Sportanlage. Aktuelle Eindrücke, Ergebnislisten und vor allem viele, viele Fotos finden sie unter www.asvoe-tirol.at

 

 

Das Puppomobil der AUVA in den 1.und 2.Klassen

Das Kasperltheater hat für die Kinder seine Faszination keineswegs verloren, schon gar nicht, wenn es so professionell wie von den Trainern der AUVA dargeboten wird. Gebannt ließen sie sich in die Welt von Kasperl, dem Hund Barry und Tintifax entführen. Sie halfen mit, dass Barry seinen Schulweg sicher zurücklegen konnte  und wiederholten so ganz nebenbei, was sie selber täglich beachten sollten.

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern

Die Tennis Elite von Morgen

Der Tiroler Tennisverband regt uns jedes Jahr von Neuem an, den Kontakt mit dem örtlichen Tennisverein zu suchen. So durften wir auch heuer wieder eine hervorragende Tennistrainerin bei uns an der Schule haben. Die ersten, zweiten und eine dritte Klasse bekamen in jeweils 4 Schulstunden Einblick in den Tennissport. Als Höhepunkt wurden alle zu einem Tennisfest am Tennisplatz eingeladen.

Danke dem Tennisverein Hopfgarten für die Vermittlung und der Trainerin Christine Obermoser!

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern

Die Gartensaison kann beginnen!

Wie viel Erde in einem Hochbeet Platz hat, merkt man erst, wenn man eines füllen muss.  4 Beete mit 2 mal 1 Meter schlucken Unmengen von Material. Die Kinder der 2. Klasse waren wie die Heinzelmännchen unterwegs um einen Riesenerdberg in die Beete zu schaufeln. Die Humussäcke schleppten uns die Polyschüler über die lange Stiege zum Innenhof.

Wir freuen uns riesig , dass es jetzt losgeht. Die Radieschen sind gesät, die ersten Kartoffeln vergraben. Hoffentlich gedeiht alles gut.

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern

Öffis Cool

Bei den heurigen Schulforen stand das Thema Verkehrssicherheit immer wieder im Mittelpunkt. Um die Verkehrssicherheit beim Benützen öffentlicher Verkehrsmittel zu erhöhen, nehmen die Schüler der 3. und 4. Klassen heuer an einem Mobilitätsworkshop des Klimabündnis Tirol teil. In einem praktischen Teil üben sie das richtige Ein- und Aussteigen beim Busfahren und werden dabei auf mögliche Gefahrenquellen hingewiesen. Nach einer Runde mit dem Schulbus geht es für den theoretischen Teil dann ins Klassenzimmer zurück, um in einem Stationsbetrieb Fahrpläne zu lesen, Preise anhand von Zonenplänen zu errechnen und das Streckennetz zu verstehen.

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern

 

 

RAIBA Ballwettbewerb

Alle Hopfgartner Schüler der 3. und 4. Klassen, natürlich auch aus der Kelchsau und aus Penning, trafen sich zu einem abwechslungsreichen Ballvormittag in der großen Turnhalle. Es gilt 6 verschiedene Spiele zu absolvieren. Diese werden am Anfang genau erklärt, dann sind die Schüler ihre eigenen Schiedsrichter. Das Los entscheidet jedesmal wieder neu, wer mit wem zusammenspielt. Am Ende jedes Spieles bekommt man einen Punkt, wenn man zur Siegermannschaft gehört. Und so gibt es am Schluss der Spielrunde dann bei der Auswertung wo manche Überraschung, wer auf Bezirksebene weiter kommt.

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern

Olé,  olé, olé  -  Fußball in der Pause!

Wir haben es gar nicht zu hoffen gewagt, aber es gab tatsächlich eine  Spenderin, die uns gratis ihren Tischfußballtisch zur Verfügung gestellt hat. Weil das Spielen gar so rar ist, gibt es schon genaue Einteilungen, welche Klasse wann damit in der großen Pause spielen darf.

Wir bedanken uns  auf jeden Fall ganz herzlich bei Gastl Burgi, die uns den Tisch geschenkt hat.

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern

 

 

Vögel füttern - 2b

Schnell vorbei waren die kalten und schneereichen Tage,so schaut es jetzt zumindest Ende Februar aus. Aber noch vor ein paar Wochen sicherte das Füttern das Überleben unserer heimischen Vögel. So bastelten die Schüler der 2b Futterstellen, bereiteten das Futter zu und halfen beim Anbringen vor der Schule. Wir freuen uns schon wieder auf das Vogelgezwitscher.

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern

Blick und Click

Das Programm "Blick und Click" vom ÖAMTC wird jedes Jahr für die Schulanfänger an der Schule durchgeführt. Es werden 2 wesentliche Verhaltensweisen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit - Schauen vor dem Überqueren der Straße und Anschnallen im Auto - besprochen und geübt. Kinder erleben durch das Nachstellen der Verkehrssituation richtige Verhaltensweisen.

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern

Schifahren

Alle Kinder der Volksschule hatten auch heuer wieder Gelegenheit einen Schultag auf der Piste zu verbringen. Die überwältigende Mehrheit nahm das Angebot auch gerne an. Der Schiverleih stellte um 5€ eine komplette Ausrüstung zur Verfügung, der Lift sponserte alle Karten und der Schiclub stellte seine Trainer zu Verfügung. Frau Daxer, ehemalige Direktorin, sprang überall ein, wo Not am Mann war. Unfallfrei durften wir all das bei bester Schneelage genießen. Danke allen, die mitgeholfen haben, unseren Schülern die schönen Seiten vom Schifahren zu zeigen. Da wir alle Hände voll zu hatten, gibt es leider nur wenige Fotos.

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern

 

 

Verkehrssituation rund um die Schule

267 Elternunterschriften wurden gesammelt mit dem Ziel die jüngsten Verkehrsteilnehmer wirkungsvoll vor dem Verkehr zu schützen. Danke an alle, die dieses wichtige Thema unterstützt haben. Am 21. Jänner wurden die Unterschriften an Hr. Bürgermeister Sieberer übergeben, um eine weitere Diskussion anzuregen. Viele Vorschläge wurden besprochen. Der Verkehrsausschuss wird sich  nun mit möglichen weiteren Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung rund um das Schulgelände befassen. Die Elternvertreterinnen Frau Hölzl und Frau Thaler werden im Hopfgartner Blattl einen Appell an die Eltern der Kindergartenkinder und Volksschulkinder richten, nicht im Schulbereich zu halten oder zu parken. Die Elternvertreterinnen haben sich  bereit erklärt am Thema dranzubleiben und gemeinsam mit der Schulleitung und der Gemeinde an einer besseren Lösung zu arbeiten.

Wie geht´s weiter nach der 4. Klasse?

Infoabend  in der VS –Hopfgarten  mit Johanna Klingenschmid (NMS) und Mag. Gems (Gym. Wörgl)  Einladung erfolgt ca. 1 Woche vorher: Mittwoch 3. Dezember – Mittwoch 19:30 Uhr

Infoabend im Gymnasium St. Johann: Mittwoch 19.11. – 19:00 Uhr

Infoabend im  Gymnasium Wörgl:

Dienstag 27.01. – 19:30 Uhr

 

Tag der Offenen Tür:

St. Johann: Samstag 17.1. : 8:00 – 12:00

Wörgl: Freitag 30.1.: 8:30 -11:45

 

Informationen über Tage der Offenen Tür und Informationsveranstaltungen auf:

http://www.lsr-t.gv.at

 

 

Weihnachtsausstellung

Schon im Herbst rauchen die Köpfe, um immer wieder neue Ideen zu finden. Im Spätherbst verwandeln sich dann  Klassenzimmer in Kreativwerkstätten. Es wird genäht, genagelt, gehämmert und geklebt. Da fehlt noch eine Feder und dort ein Bart. Schließlich stapeln sich die Werke in den Kisten. Dann heißt es noch einmal Anpacken. Freitag nachmittag vor dem 1. Adventsonntag ist schon ein fixer Termin für die Lehrer zum Dekorieren des Saales im Pfarrzentrum. Schließlich gewinnt ein jedes Werk durch die richtige Präsentation. Und dann ist es endlich so weit.Die Mühe ist vergessen, wenn wieder zahlreiche interessierte Ausstellungsbesucher die Arbeiten bewundern. Auch heuer haben wir uns wieder sehr über die große Resonanz bei den Besuchern gefreut. 

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern

Weihnachten im Schuhkarton

Es war spannend zu beobachten, wie dieser Päckchenberg in den letzten Wochen gewachsen ist. Von 0 auf 82 in 14 Tagen!! So schaut die Bilanz unserer Sammelaktion für "Weihnachten im Schuhkarton" aus. Vielen Dank allen Eltern und Schülern, die sich an der Aktion beteiligt haben. Die Weihnachtspäckchen bekommen bedürftige Waisenkinder in Rumänien. Der Round Table Kitzbühel organisiert die Abholung und den Transport. 

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern

Lehrausgang zum Tierarzt

Sachunterricht lernt man nicht allein mit Heft, Buch und Arbeitsblatt. So war es eine mehr als willkommene Gelegenheit, als Tierarzt Dr. Paul Wetscher die 2b Klasse in seine Praxis einlud. Dort erwartete die Schüler ein abwechslungsreicher Vormittag. Sie ordneten Tierfiguren nach Nutz- und Heimtieren.  Danach zeigte ihnen der Tierarzt eine Blutzentrifuge. Die Schüler sahen, wie sich Blutplasma und Blutplättchen voneinander trennen. Dann durften sie im Mikroskop einen Hundefloh anschauen. An einem Stoffhund zeigte Dr. Wetscher den Kindern, wie Operationen ablaufen. Lebende Tiere waren dann Modell für Routinebehandlungen. Ein Hund ließ sich vom Arzt die Ohren ausputzen. Eine Katze war  äußerst geduldig mit den Kindern und ließ sich in die Augen leuchten und  kämmen. Nur die Wurmtablette wollte sie nicht schlucken. Wie der Arbeitsalltag bei Großtieren ausschaut, hörten die Kinder in einer Geschichte, die ihnen vorgelesen wurde . Nach diesem Vormittag haben viele Schüler  einen neuen Berufswunsch, sie wollen auch einmal Tierarzt werden. Herzlichen Dank Dr. Wetscher für diesen interessanten Vormittag!

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern

Die Stabschrecken sind unter uns

In der 4a steht ein Terrarium. Wer flüchtig hineinschaut, sieht Brombeerzweige in einem Glaskasten. Es braucht schon ein genaues Hinschauen, um zu sehen, dass dort drinnen auch etwas lebt. Dieses Etwas ist unauffällig, bräunlich und ca. 10 cm lang. Ein kleiner Ast, möchte man meinen, bis man die Beine an diesem Lebewesen entdeckt. Die Schüler der 4a, die sich um einen regelmäßigen Brombeerblätternachschub kümmern als Nahrung für ihre Klassenhaustiere, sind mittlerweile schon Experten für Stabschrecken. So konnten sie den interessierten Schülern der 2a Klasse viel zeigen und erzählen.

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern

Spuren - 4a

Spuren

Menschen treten in unser Leben. 

Manche bleiben für immer,

denn sie hinterlassen Spuren in unseren Herzen.

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern

Speed Stacking

Speed Stacking ist eine Einzel oder Teamsportart, bei der es darum geht, möglichst rasch in einer vorgegebenen Reihenfolge Becher aufzustellen und zu stapeln. Das fördert die Konzentration, Motorik, die Serialität (Einhalten einer Reihenfolge) , die Koordination und die Händigkeit.

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern

Herbstausflug in den Wildpark Aurach

Alle Kinder der zweiten und dritten Klassen machten sich bei ihrem 1. Ausflug auf den Weg nach Aurach. Sonne, dunkle Wolken und ein paar Regentropfen waren ihre Begleiter. Sie ließen sich aber davon nicht aus der Ruhe bringen. Ebenso wenig stören ließen sich Zwergziege und Co. Sie freuten sich sichtlich über soviel Begeisterung und Zuneigung. 

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern


Schulschlussfestfest am 2.7.2014

Wir öffneten unsere Schatzkiste und holten all unsere Talente, unsere Freude und Motivation heraus, um allen Eltern und Gästen zu zeigen, was in uns steckt.

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern

Aktuelles

Keine News in dieser Ansicht.